Ein healthy Frühstück oder einfach nur lecker : Gebackene Grapefruit

Sauer macht lustig, und manchmal ist das das einzigste was uns morgens in Gang bringt etwas Saueres. Oder bitteres. Ok, natürlich würden die Kinder am liebsten schon Schokolade zum Frühstück essen. Aber mit etwas warmen, Zimt und Honigduft sind sie meistens auch zufrieden. Manchmal gibt es dann Porridige oder Müsli oder einen leckeren Crunch. Gerade jetzt, wo wir alle den Frühling herbei sehnen und ich so nach Sonne lechtze, ist eine Grapefruit für mich genau das richtige. Die Säure, das leicht Bittere und dazu die Süße des Honigs und das knacken der Haferflocken ist so unsagbar lecker….

Ihr braucht gar nicht so viel:

  • 1 Grapefruit, geht auch mit Orangen
  • 2 Eßl Haferflocken, ich nehme am liebsten gemischte: feine und körnige
  • etwas Honig
  • nach belieben Trockenfrüchte

Die Grapefruit halbiert ihr und scheidet sie danach am Rand etwas ein. Zwischen dem Fruchtfleisch und der Haut einfach mit dem Messer hineingehen und sie so etwas lösen. Dadurch könnt ihr sie später einfacher essen.

Haferflocken mit etwas Honig vermischen. Wer mag kann noch Zimt dazu geben oder klein geschnittene Trockenfrüchte. Die klebrige Masse kommt nun auf die Fruchthälften und das alles in den heißen Backofen. Je nach Ofen ca. 10 – 15 Min bei 180 Grad.

Es schmeckt Joghurt lecker dazu oder einfach nur so.

Kurz abkühlen lassen und dann herauslöffeln. Super saftig, super frisch,… einfach super lecker.

wheelymum

Share This:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.